Skip to main content

Kinder Roller – Wissenswertes rund um das Lieblingsgefährt Ihres Kindes

BIKESTAR® Premium Lieblingsspielzeug Kinderroller für sichere und sorgenfreie Spielfreude ab 5 Jahren ★ 10er Classic Modell ★ Herzschlag Rot -

Einen Kinder Roller für den Nachwuchs zu finden gestaltet sich oftmals nicht ganz so einfach, wie gedacht. Eignet sich für jedes Kind ein Roller? Worauf sollte beim Kauf eines Kinder Rollers geachtet werden? Auf welche Sicherheitsmerkmale müssen Sie achten und welche sind von zentraler Bedeutung, damit der Nachwuchs sicher unterwegs ist? Welche Kinder Roller sind empfehlenswert und ist teuer gleich immer besser? Welches Material ist robust und wetterfest und eignet sich am besten für den Gebrauch im Freien? Diese und noch mehr Fragen haben Sie sich sicherlich auch das ein oder andere Mal gestellt. Verständlich – schließlich möchten Sie für Ihr Kindnur das Beste! Hier soll Ihnen verständlich näher gebracht werden, welche Punkte beim Rollerkauf beachtet werden sollten, welcher Roller für Ihr Kind der passende ist und welche gängigen Marken Ihnen zur Verfügung stehen!


HUDORA Big Wheel 205 Scooter

74,94 €

DetailsKaufen

Drei Roller im Vergleich ✅ ✅ ✅

123
Smoby 451000 - Frozen Roller mit Bremse, klappbar - HUDORA Big Wheel 205 Scooter - Tret-Roller, magenta/silber, 14764 -
Modell Apollo Stunt ScooterSmoby RollerHUDORA Big Wheel 205 Scooter
Preis

59,99 €

19,98 €

74,94 €

Testergebnis

83.33%

94.33%

90%

Bewertung
Empfohlenes AlterAb 8 JahrenAb 5 JahrenAb 7 Jahren
Max. Gewicht100kg50 Kg100kg
Gewicht2,6 kg2,4 Kg4,7 Kg
HöhenverstellbarNein ca 80cmJaJa
KlappmechanismusNeinJaJa
BremsenJaJaJa
EinsatzgebietEbener UntergrundKein KieswegAllrounder (Ideal für längere Strecken)
Preis

59,99 €

19,98 €

74,94 €

DetailsKaufenDetailsKaufenDetailsKaufen

Kinder Roller machen Spaß und fördern die Sinne.

Der Kinder Roller bietet für Ihr Kind viele Vorteile. Denn das Kind wird mit allen verfügbaren Sinnen gefordert und gefördert. Gerade für Vorschulkinder stellt dies einen erheblichen Vorteil dar. Meistens sind die Kinder, die den Kindergarten besuchen, noch zu jung oder zu klein, um vernünftig das Fahrradfahren ohne Stützräder erlernen zu können. Schließlich braucht es dazu eine hohe Konzentrationsgabe, die Fähigkeit schnell reagieren zu können und zu allerletzt – und das ist wohl der wichtigste Punkt – brauchen sie ein gutes Gleichgewichtsgefühl und eine gute Balance ihres Körpers. Die meisten Vorschulkinder erlernen diese Fähigkeiten aber erst in diesem Alter. Was wäre in dieser „Zwischenstufe“ also besser geeignet, als ein Kinder Roller. Zudem stellt ein Roller auch ein geringeres Verletzungsrisiko, als beispielsweise ein Fahrrad, dar. Hinzu kommt noch der geringe Abstand zum Boden und die Möglichkeit leichter abspringen zu können, sollte sich ihrem Kind doch mal ein (unerwartetes) Hindernis in den Weg stellen.

Alle Vorteile des Kinder Rollers auf einen Blick:

 die Koordination von Gleichgewicht und Bewegung wird trainiert

 motorische Fertigkeiten werden weiter ausgebildet

 das Kind lernt, bei selbsterzeugter Bewegung, seine Umgebung besser wahrzunehmen

 Kinder Roller sind kompakt und leicht zu handeln

 Stärkung und Ausbau der Muskulatur

 Verbesserung der Ausdauer

 Kinder lernen das Kurven fahren und sich bei der Fahrt umzudrehen (wird später beim Fahrradfahren von hoher Bedeutung sein!)

 Roller fahren macht einfach Spaß!


Kaufempfehlung

Wie bekommen Sie aber nun am Besten eine Kaufempfehlung für ein passendes Modell? Ganz einfach. Im Internet finden sich zahlreiche Rezensionen von zufriedenen oder nicht zufriedenen Kunden, die einen bestimmten Artikel gekauft haben. Entweder anhand eines Sterne-Bewertungssystems oder einer genauen Beschreibung kann jeder dort seine Erfahrung und Einschätzungen zu einem gewissen Produkt abgeben. Dies ist mittlerweile auf vielen Plattformen Gang und Gebe und sollte immer genutzt werden. Nur so, können unerfahrene und neue Kunden einen Eindruck von dem, in diesem Fall, Kinder Roller bekommen und sich ein Bild über Qualität des Geräts und des Zustands nach Benutzung machen. Lesen Sie also immer Kundenbewertungen im Internet! Nun kennen Sie schon die, oben genannten, Vorteile eines Kinder Rollers und des Fahrens damit. Durch diese aufschlussreichen Informationen kann nun zu klaren Kaufempfehlungen übergegangen werden. Natürlich gibt es eine Menge Marken, Hersteller und Modelle – das sollte jedem klar sein. Darum werden hier die drei besten Kinder Roller aufgeführt, was die Auswahl für Sie etwas einschränkt und somit aber auch gleichzeitig einen tollen und hilfreichen Überblick über die Funktionen der unterschiedlichen Kinder Roller bietet.


Vergleich der 3 besten Kinder Roller

Hudora (Big Wheel Rx, Big Wheel AIR)
Hudora steht als Marke mit dem Leitsatz „Wir bewegen Menschen“ für ausreichend Bewegung in
allen Lebensbereichen. Hudora hegt den Wunsch alle Menschen aller Einkommens- und
Alterklassen miteinander durch Bewegung zu verbinden. In der vierten Generation stellt dieses
Unternehmen nun Sport, Freizeit- und Fitnessbekleidung mit Erfolg her.

Puky (Roller R…) Puky

ist ein Unternehmen, welches sich auf die Herstellung von Kinderfahrzeugen spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt sehr auf Nachhaltigkeit und Produktqualität. Für jede Altersgruppe hat „Puky“ das passende Fahrzeug im Sortiment und begeistert so schon seit über 60 Jahren mit immer wieder neuen sicheren und kindgerechten Fahrzeugen aller Art.

Star-Trademark (bike*star, Star*Scooter)

Unter dem Dach dieses Unternehmens befinden sich sehr beliebte Kinder Roller Zugehörige, wie Bikestar und Star-Scooter. Der Leitsatz: „Produkte für die ganz besonderen Momente eines Kinderlebens. Produkte um die Welt mit lachenden Kinderaugen zu erfahren!“ Und genau nach diesem Leitbild stellen Sie ihre Produkte, die sich auf Fahrbares, wie Roller, Skateboards, Laufräderund Fahrräder beziehen, her.

Kettler (Zero, Kids Scooter)

Seit über 65 Jahren ist dieses Unternehmen dem Leitgedanken „Mit Freude das Leben genießen“ unterstellt. Das berühmte „Kettcar“ dieses Unternehmens lässt auch heute noch viele Kinderherzen höher schlagen. „Kettler“ hat sich dem „genussvollen Leben“ gewidmet. Neben Fahrzeugen für Kinder, stellt das Unternehmen auch Sportgeräte, Freizeit und Kindermöbel her.Hier nochmal eine kleine Übersicht über die unterschiedlichen Marken:

 Smoby
 Globber
 East Side
 Pearl
 Physionics
 Hudora
 Mondo Twist & Roll
 Wenzel
 Kettler
 D‘Arpeje
 Puky
 Bikestar

 


Kinder Roller Kauftipps

Was ist wichtig bei der Anschaffung eines Kinder Rollers und auf was muss geachtet werden. Hier folgt nun ein kurzer Überblick über die wichtigsten Merkmale, auf die sie Acht geben sollten.

 Bereifung: Wichtig ist beispielsweise, wo der Kinder Roller gefahren werden soll. Je nach Untergrund muss eine entsprechende Bereifung gewählt werden. Die Bereifung unterscheidet sich in Hartgummi-, Plastik und Luftreifen.

 Bremsen: Welche Bremsen sind gewünscht und für das eigene Kind, aufgrund seiner Motorik und Fähigkeiten, am besten geeignet? Hier wird in Vorderrad- oder Hinterradbremse unterschieden. Aber auch ein Metallhebel, den man mit dem Fuß betätigt, kann hier als Bremse möglich sein.

 Reflektoren: Die Reflektoren sorgen für eine sichere Fahrt mit dem Kinder Roller. Durch die Reflektion wird Ihr Kind in der Abend- oder Morgendämmerung besser von Verkehrsteilnehmern erkannt. In gänzlicher Dunkelheit sollten Sie ihr Kind lieber nicht mit dem Roller fahren lassen!

 Trittbrett Beim Trittbrett sollte auch wieder nach den Bedürfnissen des Kindes geguckt werden. Jüngere Kinder sind mit einem breiteren Trittbrett gut bedient, während ältere Kinder wahrscheinlich lieber ein dünneres Trittbrett bevorzugen. Das Material ist genauso wichtig wie die Breite. Auf Rutschfestigkeit und Stabilität sollte daher geachtet werden.

 Lenker Die Qualität der Griffe sollte stabil genug und langlebig sein. Ebenso wie die Option, den Lenker in der Höhe optimal auf die Größe des Kindes einstellen zu können, sollte vorhanden sein. So kann der Kinder Roller mitwachsen und ist somit ein echter Langzeit-Begleiter für Ihr Kind.


Die unterschiedlichen Kinder Roller

Wenn Sie sich entschlossen haben Ihrem Kind einen Kinder Roller zu kaufen, gibt es auf den ersten Blick eine Auffälligkeit – zwei und drei Räder. Kinder Roller Typen:

– zweirädrig –

Diese Variante eines Kinder Rollers sieht häufiger. Eins der Räder befindet sich vorne am Lenker, das andere befindet sich hinten.Wer diesen Kinder Roller fährt, sollte eine gute Balance und genügend Kraft besitzen. Höhere Geschwindigkeiten können damit ebenfalls erreicht werden. Eine gute Koordinationsfähigkeit ist daher von großer Bedeutung. Diese Variante eignet sich eher für Kinder ab 5 Jahren und älter

– dreirädrig –

Diese Art von Kinder Roller sieht man dagegen weniger auf den Straßen. Sie verfügt über insgesamt drei Räder. Davon befinden sich zwei Räder vorne am Lenker und das dritte Rad findetsich hinten wieder – so wie auch umgekehrt. Dassorgt für einen sicheren Stand des Kinder Rollers und eine hohe Stabilität. Die drei Räder sind gut für Roller-Fahranfänger ab dem 3. Lebensjahr geeignet.


Die richtige Pflege des Kinderrollers

Damit Ihr Kind lange Freude an seinem Kinder Roller hat, muss dieser regelmäßig gereinigt, überprüft und gewartet werden. Ihr Kind ist viel draußen mit dem Roller unterwegs – daher sollte das Reinigen und Instandhalten nie vernachlässigt werden. Schließlich bewegt sich ihr Kind mit dem Kinder Roller im Straßenverkehr. Da sollte die Sicherheit an erster Stelle stehen.Durch die Benutzung draußen sammeln sich Staub, Schmutz, Matsch und andere Dinge, wie Laub und kleine Steinchen in den Zwischenräumen des Rollers. Daher sollte der Kinder Roller nach ein paar Ausflügen mit einem weichem Tuch und sanftem Spülmittel in warmem Wasser regelmäßig gesäubert werden. Dabei ist die Gründlichkeit der Reinigung natürlich vom Grad der Verschmutzung abhängig. Aber auch bei leichten Verschmutzungen sollte der Kinder Roller gewissenhaft und gründlich gereinigt werden. In Zwischenräumen, in den Speichen und Profilen derRäder und Reifen setzt sich ganz besonders gerne hartnäckiger Schmutz ab. Dieser sollte unbedingt,mit der oben bereits erwähnten Methode, entfernt werden. Denn auch kleinster Unrat in den Profilen der Reifen kann die Fahrtüchtigkeit des Kinder Rollers und deren Reifen enorm beeinträchtigen. Bei stark verschmutzten Rädern können diese sogar plötzlich ihre Drehkraft verlieren und würden ruckartig still stehen. Auch die Reflektoren sollten einmal abgewischt werden.Nach der Reinigung sollte Sie dringend darauf achten, dass beim Trocknen keine Feuchtigkeit mehram Roller zurück bleibt. Rost setzt sich schnell ab, was die Lebensdauer des Gefährts natürlich sehr einschränken, wenn nicht sogar, beenden würde.Auch bei der Lagerung sollte Feuchtigkeit keine Rolle spielen. Daher wird empfohlen den Roller immer in trockenen und geschlossenen Räumen aufzubewahren. Hierfür empfehlen sich beispielsweise im Sommer das Gartenhaus oder in den kühleren Jahreszeiten ein Keller- oder Abstellraum.


Ersatzteile

Vieles bis alles sollte an einem Gerät oder Gefährt austauschbar und zu erneuern sein. Beim Kauf sollten Sie also auch nicht die Möglichkeit des Teiletauschs außer Acht lassen. Schließlich fallen beieinem Kinder Roller ja nicht nur die Anschaffungskosten für das Gerät selbst an. Auch Sicherheitsausrüstung und je nach Bedarf und Wunsch Ihres Kindes Zubehör sollte oder muss zusätzlich angeschafft werden. Sollte der Kinder Roller also mal kaputt gehen, sollte die Möglichkeit bestehen, diesen selber reparieren zu können. Bei Ersatzteilen, genau wie beim
Zubehör auch, ist das Sortiment je nach Hersteller und Marke unterschiedlich. Ersatz-Ständer, Bremspedal oder Lenkerstange, sowie Muttern und Schrauben, sollten aber so gut wie bei jedem Hersteller zu finden sein. Wenn Sie nun noch mit Ihrem Kind gemeinsam den Kinder Roller reparieren, kann Ihr Kind einen zusätzlichen Vorteil daraus ziehen – Ihr Kind lernt eigenverantwortlich mit seinen Sachen umzugehen und dass Pflege und Wartung etwas Wichtiges für Langlebigkeit und Qualitätserhalt sind.


Sicherheit

Ein wichtiger und unbedingt zu beachtender Aspekt ist selbstverständlich die Sicherheit Ihres Kindes, wenn es mit seinem Kinder Roller unterwegs sein möchte. Daher sollten Sie auf wenige, aber wichtige Details achten – dann steht dem absoluten Fahrspaß nichts mehr im Wege.Hier muss man allerdings in zwei Bereiche unterteilen. Der erste Bereich behandelt die Sicherheitsaspekte am Gerät selber, der zweite behandelt in diesem Fall die externen Sicherheitsmerkmale, die Sie Ihrem Kind nahelegen sollten. Sicherheitsmerkmale am Kinder Roller sollten sein:

rutschfestes Tritt-Brett
 Schaumstoffgriffe
 Hinterradbremse
 Ständer für sicheres und einfaches Abstellen
 Reflektoren an den Rädern oder leuchtende, blinkende Räder
 eventuell Handbremse am Lenker

Auch die Scharniere, Muttern und Schrauben sollten einmal im Monat überprüft und bei Bedarf nachgezogen werden. Der sicherste Kinder Roller macht keinen Sinn, wenn er durch lose Schrauben „auseinander fällt“.Aber auch der sichere Umgang mit dem Straßenverkehr und natürlich das Bremsen sollte geübt werden. Da beim Fahren mit einem Kinder Roller teilweise hohe Geschwindigkeiten erreicht werden können, sollte Ihr Kind unbedingt wissen, wo die Bremse ist und wie sie zu benutzen ist. Auch sollten Sie Ihrem Kind nahelegen, dass Fahren auf der Straße mit dem Kinder Roller verbotenist und überaus gefährlich werden kann! Auf das Fahren bei Dunkelheit sollte ebenfalls verzichtet werden, da die meisten Kinder Roller ohne Beleuchtung auskommen und somit das Kind schnell übersehen werden kann.Bei Ihrem Kind sollten sie auch auf Sicherheitsausrüstung setzen. Diese definiert sich durch einen verkehrssicheren geprüften und passenden „Fahrradhelm“, zusätzliche Reflektoren an der Kleidung,beispielsweise an der Jacke und durch Schoner für die Gliedmaßen. So können Sie sicher sein, dass Ihr Kind sicher mit seinem Kinder Roller im Straßenverkehr unterwegs ist.


Zubehör

Auch für den Kinder Roller gibt es natürlich allerlei entsprechendes Zubehör. Welches Zubehör aber nun für den zukünftigen Roller Ihres Kindes das richtige oder passende sein wird, hängt stark von der Art und dem Modell des Rollers ab. Jeder Hersteller hat verschiedenes Zubehör. Einige führende Hersteller bieten ein breites Spektrum an Zubehör an. Andere haben wiederum nicht so einbreitgefächertes Sortiment. Für jeden Geschmack und Geldbeutel steht dafür passendes Zubehör zurVerfügung. So ist es möglich, dass Ihr Kind seinen Roller einfach personalisieren kann. Ob es sich um leuchtende und blinkende LED-Räder handelt, die entweder bunt oder einfarbig leuchten können oder ein austauschbare Lenkgriffe in neonpink oder -gelb. Auch Klingeln und Leuchten gibtes für Kinder Roller in verschiedenen Ausführungen. Für jedes Kind und jeden Geschmack ist das Passende dabei. Mit neuen Lenkgriffen am Kinder Roller oder farbigen Muttern ist Ihr Kind der „Star“ auf dem Schulhof oder im Freundeskreis und kann so dem Roller seine ganz „persönliche Note“ geben.


Gebrauchten Kinder Roller kaufen?

Natürlich ist auch das eine Option. Allerdings sollten hier einige Punkte beachtet werden, damit der Kauf erfolgreich wird.

 Überprüfung auf Rost
 Fahrtüchtigkeit vor dem Kauf unbedingt testen (lassen)
 Bremsen auf Funktion und Rost überprüfen
 Beschaffenheit der Räder oder Reifen kontrollieren
 Höhenverstellbare Lenkerstange? Funktionsfähigkeit testen!
 Vollständigkeit der Schrauben und Muttern überprüfen
 im Vorfeld über mögliche Beschaffung von Zubehör und Ersatzteilen informieren

Sollten Sie diese Punkte alle beachten, steht auch dem Kauf eines gebrauchten Kinder Rollers nicht mehr im Wege!


Für welches Alter eignen sich Kinder Roller?

Für die Antwort auf diese Frage kann es keine pauschale Antwort geben. Die Richtwerte sind allerdings mit Beginn des dritten und vierten Lebensjahres, also zwischen zwei und drei Jahren. Dassind allerdings nur Empfehlungen. Aber wie alles, hängt das natürlich auch von der individuellen Entwicklung Ihres Kindes ab. Wenn ein Kind einen Kinder Roller fahren möchte, sollte es sich schon einigermaßen sicher ausbalancieren können, sowie auch entsprechende Kraft in den Armen und im Oberkörper besitzen. Denn auf dem Roller stehen zu können, erfordert schon einige Übung. Das geht natürlich schneller, wenn Ihr Kind schon eine gute Balance und genügend Kraft zum Halten des Lenkers besitzt. Falls Sie sich unsicher sind, ob ein Kinder Roller für Ihren Sprössling schon das Richtige ist, gehen Sie einfach mit ihm in einen Spielwarenladen. Dort gibt es verschiedene Modelle und Marken. Ihr Kind kann dort seine Balance gleich ausprobieren und mit unterschiedlichen Rollern eine Probefahrt unternehmen.
Je nach Alter gibt es verschiedene Modelle für Ihr Kind. In jüngeren Jahren könnte ihr Kind beispielsweise mit einem Mini-Roller beginnen. Diese haben meist drei Räder, damit Ihrem Kind die Ausbalancierung am Anfang erleichtert wird. Ein Tritt-Brett, was sich näher am Boden befindet,sorgt hier für die Möglichkeit schneller abspringen zu können und die geringere Entfernung zum Boden sorgt vielleicht für mehr Behagen bei jüngeren Kindern. Zusätzlich sorgen diese kleineren Räder für eine sehr einfacher Steuerung des Kinder Rollers und die bodennahe Trittfläche für weniger „Wackler“ beim Fahren.Ab dem 5. Lebensjahr etwa kann das Kind dann auf einen Tretroller, die sogenannten Scooter, umsteigen. An diesem befinden sich nur zwei Räder. Daher ist dieser Kinder Roller eher etwas für größere Kinder, Vorschul- und Schulkinder. Sie haben einen ausgeprägteren Gleichgewichtssinn als jüngere Kinder und können auch mit höheren Geschwindigkeiten besser umgehen.


Fahrrad oder Roller?

Kinder Roller„Was ist besser für mein Kind geeignet, Fahrrad oder Kinder Roller?“ Diese Frage drang sich bestimmt schon einige Male auf, wenn ihr Nachwuchs Sie mal wieder nach dem heißgeliebten Fahrrad anflehte. Aber ist es nicht vielleicht besser, sich erst für den Kinder Roller zu entscheiden? Eindeutig, ja!Durch das Fahren mit dem Roller erlernen die Kinder wichtige Fertigkeiten, die ihnen später beim Fahrradfahren von enormem Nutzen sein werden. Durch das Rollerfahren wird der Sinn für das Gleichgewicht trainiert und auch die Fähigkeit, sich auszubalancieren, wird geschult. Reaktionsfähigkeit ist ebenfalls ein Punkt, der beim späteren Fahrradfahren von Bedeutung sein wird.


Kinder Roller? Ja, unbedingt!

Zusammengefasst sind Kinder Roller wieder absolut modern und aktuell. Sie können es sogar mit dem absoluten Konkurrenten „Fahrrad“ locker aufnehmen. Wer in jungen Jahren schon das Rollerfahren beginnt, kann diese Vorteile später mit aufs Rad nehmen! Durch diese Beliebtheit ist natürlich auch die Nachfrage nach Kinder Rollern immer stetig gestiegen. Daher haben viele Hersteller unterschiedliche Modelle – Farbe, Funktionen, Form, Lenker und viele andere Merkmale machen hier aber dann doch einen kleinen Unterschied aus. Für einen Kinder Roller muss man nichttief in die Tasche greifen. Auch im kleineren Preissegment gibt es passable Modelle. Das Wichtigstesollte allerdings bei einer Anschaffung nicht der Blick ins Portemonnaie sein, sondern der Aspekt der Sicherheit. Und da kann es schon kostenintensiver werden. Das wird dann allerdings mit Langlebigkeit und Qualität belohnt.
Kinder Roller sind ein guter Einstieg in das mobile Leben eines jeden Kindes. Viele Fertigkeiten werden dadurch geschult und trainiert. Bewegung an der frischen Luft und eigenverantwortliches Handeln sind ein wichtiges Thema im Bereich der Entwicklung Ihres Kindes. Mit einem guten Kinder Roller, der über die nötigen Sicherheitsmerkmale verfügt und Ihren Wünschen entspricht, machen Sie Ihrem Kind nicht nur eine Freude – sie helfen ihm auch bei seiner Entwicklung und fördern ohne viel Zutun seine motorischen Fähigkeiten.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *